Unicorns zeigen viel Kampfgeist

Das NLB-Team der Hünenberg Unicorns spielten am Sonntag in Sissach zwei Spiele gegen die Sissach Frogs. In beiden Spielen rannten die Einhörner einem Rückstand hinterher, aber sie gaben zu keinem Zeitpunkt auf.

Im ersten Spiel fielen die Unicorns nach zwei Innings mit 4:0 zurück. Am Anfang des 3. Innings kam die Offensive in Gang und die Unicorns konnten das Spiel ausgleichen. Michael Bini warf 6 starke Innings und wurde bei einem Stand von 8:7 im 7. Inning ausgewechselt. Kieran Brot bekam die Verantwortung die Partie zu beenden. Nach zwei schnellen Outs konnten sich die Frogs jedoch wieder sammeln und den Ausgleich erzielen. Im Anschluss schlug ein Batter der Frogs ein Single ins Left Field, doch durch einen perfekten Wurf von Raphael Jung auf Franklin Chavez und weiter zu Marvin Müller konnte der Läufer der Frogs bei der Home Plate abgefangen werden. Im Extra-Inning zeigten die Einhörner ihre ganze Offensivkraft und erzielten 5 Runs. So sicherten sie sich schlussendlich den 13:11-Sieg. Der Pitcher, Michael Bini, war von der Entschlossenheit des Teams beeindruckt: „Wir haben viele Dinge richtig gemacht und den Druck auf die Frogs während des ganzen Spiels aufrechterhalten. Wir haben uns den dringend benötigten Sieg verdient.»

Das zweite Spiel verlief ähnlich. Die Unicorns fielen nach 2 Innings mit 6:0 zurück, bevor sie zurückschlugen und das Spiel im 3. Inning ausglichen. Die Frogs erzielten am Ende des 3. Innings jedoch noch ein paar weitere Runs und gingen mit 10:6 in Führung. Die Unicorns blieben konzentriert und vertrauten auf ihre Offensive. So schafften sie den Ausgleich im 6. Inning. Franklin Chavez krönte das Comeback mit einem phänomenalen Homerun über den Zaun im Center Field. Die Frogs liessen sich davon jedoch nicht ablenken und gingen im Anschluss wieder mit 3 Runs in Führung. Diesen Rückstand konnten die Unicorns nicht mehr ausgleichen und so ging das zweite Spiel mit 10:13 verloren.

Den ganzen Tag über wurde die Offensive von Franklin Chavez angeführt, der weiterhin die Pitcher der NLB dominiert. Darüber hinaus hatten Bilmanio Castillo und Simon Weisskopf mehrere Hits. Die Unicorns verbleiben für diese Woche auf dem letzten Platz der Tabelle. Mit dem einen Sieg gegen die Frogs, eines der stärkeren Teams der Liga, verschafften sie sich jedoch eine gute Ausgangslage, die rote Laterne bald abzugeben. Am 12. Juli kehren die Unicorns für ihre ersten Heimspiele der Saison nach Hünenberg zurück und treffen auf die Therwil Flyers.